des is ja schlimm…

Koa Mensch hätt glabt dass der Putin seit Jahren bloss oans im Kopf g’habt hot – Kriag!
De Krim war der 1. Schritt…

Lt. Putin bedroht des kloane Land Ukraine “Väterchen Russland” – is der im Kopf ausgstieng???
Oder hot er Angst, dass de Leit a Leben ohne Kriag und Angst gfoin kannt?

Mei persönliche Meinung is, dass de EU etz zoang muass dass’ a Staatnverbund is und net bloss lauta oanzelne Staatn de zufällig Nachbarn san.
Gegn den Kriagstreiba Putin miassn olle dem entgegntretn – am Bestn weltweit – es lafft scho o’…

Es wern á Probleme fia uns kemma, aba wenn se a Jeda á a bisl um Andane kümmert, wern ma dene Herr!

I beschäftig me seit üba 20 Johr mit Börsnanalyse –
do stellt se mia natierlich de Frage, wos is im Hinblick auf den Kriag in da Ukraine etz sinnvoll und wos net!?

Des Wichtigste is – koa Panik,
warum net?

Weil bei echte Krisen erst amoi ois runter geht und noch einige Dog wieda rauf.

I zoag eich a Schaubild wia des bei andana Krisn am US-Markt im Dow Jones ausg’schaugt hot (bei echte Krisn laffan fast olle wichtign Märkte gleich):

so kennt’s des lesn:
links de vaschiednen Krisn
nemm’ ma moi ois Beispui den Angriff auf Pearl Harbor 07.12.1941
am 1.Dog is da Markt um 3,8% ei’brocha de Dog drauf is weida oweganga, insgesamt hot da Markt am diafstn Punkt 19,8% valorn, bis se de Lage stabilisiert hot, hots domois 143 Dog dauert, bis ois wieda “beim oidn” war hots insgesamt 307 Dog dauert.

Wia is etz des ganz praktisch in Deitschland?

Mia treim Handl mit Russland, aber so dramatisch wia Vui moana is’ gar net

da Außenhandel (Einfuhr/Ausfuhr) mit Russland macht grod 2,3% aus

Wo kriang ma etz dann Probleme?

De Preise fia Öl und Gas wern kräftig steing (de Tankstelln hom des ois scho vorher g’wußt, da Preis fian Lita is etz bei 1,90e 😣)
de Lieferungen aus Russland san unsicher – und nochdem de russischn Bankn seit heit nimma im SWIFT- Banknsystem san – san de Lieferungen no unsichara,
de Deitsche bzw. EU Politik reagiert scho entsprechnd – es werd so schnei wia möglich a Lagersystem fia Gas und Öl baut…

Am Agrarmarkt gibts a große Unsicherheit,
Russland is Exportland fia große Mengen Ammoniumnitrat, Phosphor und Kali,
des hoaßt dass de Düngerpreise gewaltig steing wern
und dann in da Folge á de Preise fia Getreideerzeugnisse

de Ost-Ukraine exportiert große Mengen Gerste, Sonnenblumen-, Weizen- und Gerstenerzeugnisse,
wenn da Putin de Ost-Ukraine besetzt dann hot des Auswirkungen auf unserne Lebensmittelpreise in vui Bereiche

es gibt a guade Internetseitn fia Agrar:

https://www.agrarheute.com/markt/duengemittel/duengerpreise-neue-preisspirale-ukraine-krise-ausgeloest-590571

Olle tollen russischn Aktien – vui mit hohe Dividenden san owe grauscht und lodn uns zum Kauf ei…??

denkt’s dro dass de zwar “billig” ausschaung,
aber de politischn Risiken san immens

“schlimma geht imma”

Autor: blog@oberland-gschichtn.de

Mitlerweile bin i 60e und etz werd`s Zeit, dass i mi kimmert, dass ma a` moi sigt, wia`s bei uns a so is... I hoff, dass` Eich a bisl a Freid macht...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.