Jeda wui dass des á irgndwann wieda aufhärt…

de erste Woch homma hinter uns – fia mi war’s dahoam sei, net so schlimm aber a unguats Gfui hob i scho wenn mia amoi zum Eikaffa miassn.

Aber nochdem’s etz wieda a Klopapier gibt, kannt’s á sei, dass’ wieda aufwäts geht!?
I woass scho, so schnell geht’s net – es gibt ja oiwe no Oa de moana, dass des ois net so schlimm is -.

Wós Hoffnung macht is de Tatsach, dass se Wissenschaftler in Deitschland zam g’setzt und a Strategie entwicklt hom, wia ma – vielleicht Mitte April – aus dera Unsicherheit wieda rauskummt und de Wirtschaft wieda in Schwung bringa konn

sie schreim schrittweise, je noch dem aktuelln Risiko, wár am Bestn.

De Gefahr zum O’stecka is am 19.04. ja net plötzlich gar aber sie is hoffentlich kleana und de, de wo wieda gsund worn san, wern von Dog zu Dog mehra.

Aber vielleicht hilft uns trotzdem der schrittweise Übergang in der Wirtschaft – zumindest san dann vui weniger Leit arbeitslos oder in Kurzarbeit!

1. Wiederöffnung noch Betriebe:

– Hochautomatisierte Betriebe mit vui Roboter und wenig Leit san net so gfährlich
– Betriebe de hohe Hygiene- und Sicherheitsstandards hom, san á geeignet

– Bereiche in dene guat mit homeoffice und digitale Technikn g’arbat wern konn (de warn ja sowieso net zua)

– Bei da Gastronomie is` schwieriger – vui wechslnde Kundschaft, wia wui ma do an Sicherheitsabstand ei’hoitn?
Mei Idee: De soin hoit Olle a “drive in” vor der Tür macha

– Bereiche mit hoher Ansteckungsgefahr wia Großveranstaltungen oder Klubs und Kneipn wern woi no länger net möglich sei

2. Abstufung noch Gefährdungen:

– Weil junge Menschen nur seltn schwere Verläuf hom, hot ma überlegt dass de Kindertagesstättn, de Schuln und Universitätn evtl. wieder aufg’macht wern kenna. – Wer de nachat betreun und unterrichtn soi, steht do etz net…,
des Guate dabei wár, dass de Eltern wieda arbatn kánntn.

3. Öffnung noch Regionen:

– Es gibt ja Gegndn mit niedrige Krankheitsratn oder obg’lengne Gebiete – do kannt ma de Beschränkugen friara wieda aufhem.
– Wenn wo vui Leit wohna, de des Corona scho g’habt hom, kannt ma des á ois schneller aufhem.

Der Sicherheitsabstand ollerdings bleibt uns no länga erhoitn und über a Masknpflicht werd á nochdenkt. Des is hoit weida de Basis, dass ma langsam wieder in de “Normalität” kemma.

Internet-Adresse vo dera Strategie
www.ifo.de/DocDL/Coronavirus-Pandemie-Strategie-Fuest-Lohse-etal-2020-04.pdf

Autor: blog@oberland-gschichtn.de

Mitlerweile bin i 60e und etz werd`s Zeit, dass i mi kimmert, dass ma a` moi sigt, wia`s bei uns a so is... I hoff, dass` Eich a bisl a Freid macht...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.