is des net schee…

es gibt an Weihnachtn á no andane Gschichtn,
zum Beispui de vo da Anni und’m Franz,

de zwoa san weit üba 80e eanane 3 Kinda woitn koane Bauern net sei und so wohnan de zwoa aloa aufm Hof oberhoib vo Lenggrias,
sie hom bloss no wenig Viacha – hoit fian Eingbedarf…

sie hom’s gmiatlich do o’m, a scheene Aussicht, vui Blótz und da Kachlofn in da Kich macht schee warm.

Iatzamoi hom’s a Gschicht dazäit, de is einfach richtig nett:

Da Franz sitzt am Vormittog oiwe mit da Lesebruin und am kloana Liachtl in da Kuchl und liest Horoskope –
de liest a jedn Dog, de findt a einfach witzig,
de Anni sitzt vormittogs meistns im Zimma daném und richt d’Wäsch zam, naht wos oder bastlt wos…

Vor 3 Wochan war des á a so
und in seim Horoskop is foigendes dring’standn:

“Melden sie sich doch mal wieder bei einer früheren Freundin, sie könnten wunderschöne Erfahrungen miteinander austauschen”

Ah, des is etz a nette Idää…

Da Franz nimmt sei Händi und ruaft d’Anni im Nebnzimma ó –
“i woit me bloss a moi wida meldn, soit ma uns net amoi wieda treffn, wos moanst?
D’Anni, ja gern, aba wart bis mei Mo fuatgeht, na konnst kemma!
Da Franz steht auf und geht nüba zua Anni und sie lachan richtig mitnand –

Is des net schee wenn a oids Ehepaar noch üba 50 Johr Ehe no a so mitnand lacha ko!

Liabe Leit, losst’s Eich grod in dera Zeit net unterkriang und schaugt’s, dass’ oiwe moi wieda wos zum Lacha gibt.

I wünsch Eich Olle scheene Weihnachtn!

Autor: blog@oberland-gschichtn.de

Mitlerweile bin i 60e und etz werd`s Zeit, dass i mi kimmert, dass ma a` moi sigt, wia`s bei uns a so is... I hoff, dass` Eich a bisl a Freid macht...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.