Erleuchtung am Woiberg

an Ostern woit ma wenigstns des Laser-Kreiz aufm Woiberg seng

mia san oiso um 7e zum Degernsee auf an einsama Parkplotz nüber g’fahrn

i hob mei Stativ und an Foto aufbaut und na hom ma g’wart, koit war’s und zóng hot’s aber des “Zeichen der Hoffnung in dunklen Zeiten” wia da Merkur g’schriem hot, wollt ma scho seng…
um dreiviertl Neine soit’s losgeh


langsam is’ dunkl worn


und richtig staad


noch und noch san na no a paar Leit mitn Auto kemma aber de san drin sitzn blím


mi hot’s etz langsam gfrorn

d’leit san mittlerweile olle aus eanane Autos raus,
es war etz scho 10 v0r 9e und ma hot oiwe no nix g’seng

i hob g’sogt i mach etz no a letzt’s Buidl und na fahr ma hoam – iatz g’langts ma
und wia i aufn Foto schaug, siehe da, gaanz zart schimmert do a Kreizl – koa Lichtschweif oder sowos – ois Lug und Trug wos de do in da Zeitung drinhom…

de Leit drumrum warn ziemle platt wos i do aufm Buidl g’habt hob – weil g’seng hot ma ja oiwe no nix – sozusong a eher sparsams “Zeichn der Hoffnung”
aber do konn etz da Herrgott wirkle nix dafia

Autor: blog@oberland-gschichtn.de

Mitlerweile bin i 60e und etz werd`s Zeit, dass i mi kimmert, dass ma a` moi sigt, wia`s bei uns a so is... I hoff, dass` Eich a bisl a Freid macht...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.